logo

Krankenversicherung

Haftpflichtversicherung

Pferdehaftpflichtversicherung

Hundehaftpflichtversicherung

Motorradversicherung

Sach & Kfz-Versicherung

Kfz-Versicherung

Rechtsschutzversicherung

Wohngebäudeversicherung

Hausratversicherung

Pflegezusatzversicherung

Krankenzusatzversicherung

Private Krankenversicherung

Private Unfallversicherung

Rürup-Rente

Riester-Rente

Private Rentenversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Kapitallebensversicherung

Risikolebensversicherung

Haftpflichtversicherung | Rechtsschutzversicherung | Kfz-Versicherung | Motorradversicherung | Hausratversicherung Wohngebäudeversicherung | Unfallversicherung | Hundehaftpflichtversicherung | Pferdehalterhaftpflichtversicherung Versicherungsrechner | Private Krankenversicherung | Krankenzusatzversicherung | Pflegezusatzversicherung Pflegeergänzungsversicherung | Berufsunfähigkeitsversicherung | Risikolebensversicherung

Riester-Rente | Rürup-Rente | Kapitallebensversicherung | Private Rentenversicherung | Sterbegeldversicherung

Copyright © Alle Rechte vorbehalten Versicherungslupe.de - einfach günstig versichert!

Impressum

AGB

Kontakt

Rente & Vorsorge

News & Infos

Sterbegeldversicherung

Wichtiges zur Kfz-Versicherung:

 

die Grundlagen

Kfz-Haftpflichtversicherung

Teilkasko

Vollkasko

typische Schadenfälle

Kosten

Schadenfreiheitsrabatt

so sparen Sie Beiträge

 

 

Vorteile des KFZ-Versicherungsrechner

- Direkter Versand der Versicherungsbestätigungskarte

- Sparen Sie 60% und mehr mit unserem Kfz Versicherungsrechner

- Günstige Internet-Spartarife

- Neu: Jetzt auch mit Preis- und Leistungsvergleich

- Der KFZ Versicherungsrechner ist kostenlos und unverbindlich

- Ohne Anmeldung anonym vergleichen

 

 

Die Grundlagen

Statistiken zeigen, dass die meisten Unfälle im Straßenverkehr geschehen. Aus diesem Grund muss jeder, der mit seinem Kfz auf die Straße will, eine KFZ-Haftpflichtversicherung abschliessen.

Diese sorgt dafür, dass Sie bei einem verschuldeten Unfall nicht die Zahlungen an das Opfer tragen müssen. Keine Pflicht, aber dennoch sinnvoll ist eine Teilkasko- und Vollkaskoversicherung, die auch für Schäden an Ihrem eigenem Auto oder Motorrad aufkommt. Auch eine Insassen-Unfallversicherung oder den Komplettschutzbrief können vereinbart werden.

KFZ-Haftpflichtversicherung

Im Unterschied zur Teil- oder Vollkaskoversicherung zahlt die KFZ-Haftpflichtversicherung nur für Schäden, die Sie anderen Verkehrsteilnehmern zufügen. Darüber hinaus bietet sie aber auch weitere Vorteile. So übernimmt die KFZ-Haftpflichtversicherung auch die Kosten für Verdienstausfall, Mietwagen, Abschleppdienst oder sogar einer monatlichen Rente des Unfallgeschädigten.

Um die KFZ-Haftpflicht kommt übrigens niemand herum. Schon bei der Zulassung müssen Sie mit einer Versicherungsbestätigungsnummer nachweisen, dass Sie über einen entsprechenden Schutz verfügen.

Insassenunfallversicherung
Da die Kfz-Haftpflichtversicherung bei Verschulden auch die eigenen Insassen mit abdeckt, scheint eine Insassenunfallversicherung heute weniger notwendig zu sein. Doch Vorsicht! Die Versicherung zahlt nur dann, wenn ein Verschulden vorliegt und die schuldige Person auch ermittelt werden kann. Außerdem können Sie als Fahrer nicht für sich selbst bei einem selbstverschuldeten Unfall Haftpflichtansprüche geltend machen. Daher kann eine
günstige private Unfallversicherung für den Fahrer sinnvoll sein.

 

KFZ-Teilkasko

Die KFZ-Teilkaskoversicherung leistet, wenn Ihr Fahrzeug gestohlen oder beschädigt wird. Versichert sind Schäden durch Brand, Diebstahl, Sturm, Hagel, Wildunfälle und Glasbruch. Unfallschäden an Ihrem Auto, die Sie selbst verursachen, sind in der Teilkasko allerdings ausgeschlossen. Den Rundumschutz, z. B. auch für selbst verschuldete Unfälle, gibt es nur in der Vollkaskoversicherung.

Eine Teilkaskoversicherung können Sie zusätzlich zur Ihrer KFZ-Haftpflichtversicherung abschliessen. Dabei kann eine Selbstbeteiligung vereinbart werden, um den Versicherungsbeitrag niedrig zu halten. In diesem Fall übernehmen Sie bei einem Schäden einen festen Eigenbetrag bis zur vereinbarten Höhe aus eigener Tasche.

 

KFZ-Vollkasko

Selbst verursachte bzw. verschuldete Unfälle sind in der Kfz-Vollkasko mitversichert. Genau wie die Teilkasko zahlt die KFZ-Vollkaskoversicherung bei Diebstahl, Vandalismus, Brand, Unwetterschäden und Glasbruch. Zusätzlich erstattet die Vollkasko auch Schäden am eigenen Wagen, die Sie selbst verursacht haben. Etwa bei einem von Ihnen verschuldeten Verkehrsunfall. Grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz sind allerdings ausgeschlossen. Wenn Sie rasen oder stark angetrunken fahren, zahlt auch die Vollkaskoversicherung nicht.

Der Vollkaskoschutz kann zusätzlich zum Haftpflichtschutz abgeschlossen werden. Mit einer Selbstbeteiligung können Sie demn Versicherungsbeitrag in der Vollkasko deutlich senken. Eine KFZ-Vollkaskoversicherung ist vor allem für neue und neuwertige Fahrzeuge wichtig. Ohne Vollkaskoschutz zahlen sie sonst sämtliche selbstverursachten Schäden aus eigenen Tasche.

Typische Schadenfälle

Jeder der mit einem Kraftfahrzeug auf öffentlichen Straßen unterwegs ist, muss eine KFZ-Haftpflichtversicherung (Autoversicherung) besitzen.

Die KFZ -Versicherung wird unterteilt in die Haftpflichtversicherung, Teilkaskoversicherung und in die Vollkaskoversicherung.

Die Haftpflichtversicherung deckt die Schäden ab, die Sie Anderen bei einem Unfall zugeführt haben. Das bedeutet, der Versicherer kommt für die Zahlungen an die Geschädigten auf. Zum Beispiel bei einem von Ihnen verschuldeten Auffahrunfall, sichert Sie Ihre Versicherung gegen die Ansprüche Ihres Unfallgegners ab.

Eine KFZ -Teilkaskoversicherung versichert das Fahrzeug gegen Schäden, die durch Diebstahl, Brand, Hagel, Sturm, Wild und Glasbruch verursacht werden.

Die KFZ-Vollkaskoversicherung erweitert den Umfang der Teilkasko um die Gefahr des Vandalismus. Auch selbst verursachte Schäden an Ihrem Kfz sind über die Vollkasko abgedeckt. Beim Beispiel des von Ihnen verschuldeten Auffahrunfalls, werden somit auch die Kosten der Schäden an Ihrem Fahrzeuge von der Versicherung bezahlt.

Die Kosten

Die Höhe der Beiträge für Ihre KFZ-Versicherung hängt nicht nur vom gewähltem Anbieter ab, sondern von zahlreichen individuellen und persönlichen Faktoren. KFZ-Versicherer berechnen höhere Beiträge, wenn Sie beispielsweise sehr viel fahren, erst kürzlich einen Unfall verursacht haben oder das Auto nicht in einer Garage parken. Umgekehrt zahlen Beamte, Garagenbesitzer, Wenignutzer oder Frauen weniger Beiträge.

Auch der Fahrzeugtyp sowie Ihr Wohnort spielen eine entscheidende Rolle für die Beitragshöhe. Je niedriger Ihre Typklasse bzw. Regionalklasse eingestuft ist, desto geringer sind auch Ihre Beiträge.

Nutzen Sie unseren Kfz-Versicherungsrechner kostenlos um Ihre Autoversicherung selbst und ohne Anmeldung zu berechnen. Den Beitrag für Ihr Motorrad können Sie mit unserem Motorrad Versicherungsrechner berechnen.

Schadenfreiheitsrabatt

Bei einer Fahrzeuganmeldung stufen Versicherungsgesellschaften Sie in eine sogenannte Schadensfreiheitsklasse ein. Je nach Klasse zahlen Sie entweder höhere oder geringere Beiträge. Die Schadensfreiheitsklasse richtet sich nach Ihren schadenfreien Jahren im Strassenverkehr. Fahranfänger, die weniger Fahrpraxis haben als langjährige Autofahrer und daher ein erhöhtes Unfallrisiko haben, zahlen somit höhere Beiträge.

Je seltener Sie also Ihre Versicherung in Anspruch nehmen, desto schneller sinkt Ihr Beitrag. Denn nach jedem Unfall erfolgt eine Rückstufung. Somit kann es durchaus sinnvoll sein, die Kosten für kleinere Schäden selbst zu tragen. Ob sich das für Sie lohnt, können Sie bei Ihrem Versicherer erfragen oder selbst ausrechnen.

So sparen Sie Beiträge

Eine KFZ-Versicherung (Autoversicherung) ist für bestimmte Personengruppen besonders günstig. So zahlen Wenigfahrer, Fahrer mit Autos unter 75 PS, Fahrer von Zweit- oder Neuwagen geringere Beiträge als beispielsweise Vielfahrer oder Fahrer von Sportwagen. Berechnen und vergleichen Sie gleich hier anonym ohne Anmeldung. Im Anschluss können Sie den gewünschten Tarif direkt online abschließen.

Anmeldung von Zweitwagen

Wenn Sie einen Zweitwagen anmelden nutzen Sie die Partnerregelung und können somit den Rabatt des Erstwagens auch auf den Zweitwagen verwenden und so Beiträge sparen. Der Nachteil ist jedoch oft, dass weitere Nachlässe wie z. B. durch Garagennutzung oder für Wenigfahrer fallen hier weg. Lassen Sie sich also unbedingt beraten und beide Varianten berechnen!

jetzt berechnen!

Kfz Rechner

Startseite - Kfz-Versicherung

KFZ-Versicherung

Vergleichen Sie! Es lohnt sich!

 

Statistiken belegen, dass die meisten Unfälle im Straßenverkehr passieren. Aus diesem Grund muss jeder, der ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr führen will, eine KFZ-Haftpflichtversicherung abschließen. Prüfen Sie jedes Jahr, ob Sie Ihr Auto nicht günstiger versichern können. Meist lohnt sich ein Vergleich.